Achtung. Achtung. Achtung.
Wir sind umgezogen!

Einmal quer durchs Internet von unten links nach oben rechts.
Zum neuen Büro für besondere Maßnahmen // nordost
bitte hier entlang - merci bien!

Mittwoch, 23. April 2014

Große Frauen

Welttag des Buches am 23. April
Blogger schenken Lesefreude
Buchverlosung!

Heute vor dreihundertachtundneunzig Jahren starb William Shakespeare. So ungefähr. Dieser literarische Trauertag wurde 1995 von der UNESCO zum Welttag des Buches und des Urheberrechts erklärt.

Aus diesem Anlass haben die GeschichtenAgentin Dagmar  und Christina von Pudelmützes Buchwelten die Aktion “Blogger schenken Lesefreude“ gestartet, an der sich nun in dieser Woche mehr als 900 Blogs beteiligen und je mindestens ein Buch verlosen. Hier geht es zur kompletten TeilnehmerInnen-Liste.

Blogger schenken Lesefreude

Auch in diesem Jahr habe ich nicht lange gefackelt, mich sofort in meine umfangreiche Bibliothek begeben und ein weiteres Buch herausgesucht, das eines internationalen Welttags würdig ist:

Irma Hildebrandt, Große Frauen

„Große Frauen“, das sind 30 sehr persönliche Biographien, verfasst von Irma Hildebrandt: Sorgfältig recherchierte Porträts aus fünf Jahrhunderten von der Barockzeit bis in die Gegenwart — darunter Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Kämpferinnen für gesellschaftlichen wie für wissenschaftlichen Fortschritt. Eher unerwartete Persönlichkeiten wie zum Beispiel Goethes Mutter Katharina Elisabeth und Freuds Tochter Anna oder Bachs zweite Ehefrau Anna Magdalena; solche, die schon zu Lebzeiten berühmt waren ebenso wie jene, von denen die Welt erst nach ihrem Tod erfuhr: Maria Sybilla Merian, Fanny Mendelssohn, Berta von Suttner, Rosa Luxemburg, Käthe Kollwitz, Mileva Einstein-Marić, Helene Lange, Sophie Scholl, Anne Frank, Dorothee Sölle, Christa Wolf und viele andere ...

Irma Hildebrandt, Große Frauen, Diederichs
2008
Hardcover, 502 Seiten
ISBN 978-3720530491
Die schöne Printausgabe ist vergriffen, aktuell gibt es ein E-Book für 9,99 €.

Und, neugierig geworden auf das Buch? Dann beantwortet mir doch (m)eine Frage:

Welche bekannte Frau ist eure persönliche Heldin?
Eure große Vorbildfrau, euer best role model?

Wer das Buch gewinnen möchte, hinterlässt einfach unten einen Kommentar mit persönlicher Antwort und gültiger E-Mail-Adresse. Einsendeschluss ist Mittwoch, 30. April 2014 um 23:59 Uhr.

JedeR ab 18 Jahren darf EINmal teilnehmen. Bei mehr als einer Antwort entscheidet das Los, und der oder die GewinnerIn wird am Freitag, 2. Mai 2014 per E-Mail benachrichtigt. Ich gebe keine Daten an Dritte weiter, versende das Buch nur innerhalb Deutschlands, leiste keinen Ersatz bei Versandverlust, zahle den Gewinn nicht in bar und schließe den Rechtsweg aus.

Viel Glück!


PS.
Ich verlose noch ein zweites Buch, "Reisen in Burma" mit Deadline 23:59 am 23. April 2014 - also heute abend! Geht ruhig mal rüber ...

PPS.
Die süße Büromieze Ginivra lässt es sich nicht nehmen, ebenfalls ein Buch zu verlosen — bei ihr geht es um Literatur von, für und mit Katzen. Was sonst?!


--------

Kommentare :

  1. Hallo mo jour,

    an großen Frauen kommt man einfach nicht vorbei. Darum finde ich deine Wahl zum Welttag des Buches ganz wunderbar. Die große Frau in meinem Leben ist Marie Curie, denn sie zeigte der dominanten Männerwelt der Wissenschaft eine lange Nase und hat unglaubliches geleistet.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt viele große Frauen in der Geschichte. Aus deutscher Sicht würde ich Sophie Scholl nennen, aber auch international gesehen, gab es einige Frauen, die etwas großes bewegen konnten wie z.B. Jeanne d'Arc um nur eine zu nennen.

    Viele Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo... ich habe ein Problem mit Frauen. Ich bin mit einer extrem manipulativen, willkürlich handelnden Mutter und einer Schraubzwingengroßmutter aufgewachsen, und hege leider immer noch so großes Misstrauen. Langsam versuche ich, mein Frauenbild zu ändern, und eine Frau, die ich sehr gern mag, ist Judith Kerr. Ich liebe, wie sie schreibt, und denke manchmal: Ich wäre gern wie sie.

    Gruß
    Melanie (da hier kein Mailadressfeld erscheint: pellaluna@yahoo.de )

    AntwortenLöschen
  4. Eine Frau, die für mich ein Vorbild ist, ist Anna Amalia.
    Auch die Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar sollte man unbedingt einmal besucht haben!

    Ich wünsche dir einen schönen "Welttag des Buches".
    Herzliche Grüße
    Christiane (christianeschmidt@unitybox.de)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bewundere alle Frauen, die in früheren Jahrhunderten versucht haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Die studiert haben, gelehrt haben, naturwissenschaftlich gearbeitet haben. Zum Beispiel Marie Curie.
    Ich bewundere auch Rosa Luxembourg und Clara Zetkin, die für die Rechte der Frauen auf die Straße gegangen sind.
    Und sehr berührt hat mich Anne Frank. Dieses Mädchen steht für Millionen.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mo, ich will auch ma' was gewinnen! *Quengel* Gar nicht so leicht, sich für eine Frau zu entscheiden, die ein Vorbild für mich ist. Inzwischen finde ich alle Frauen toll, die sich durchs Leben schlagen ohne zu verbittern. Aber wenn ich mir eine aussuchen soll, nehme ich Marilyn Monroe - die habe ich immer schon geliebt, weil sie alles Mögliche gleichzeitig war. Ein Vorbild im üblichen Sinne ist sie eher nicht, aber groß finde ich sie trotzdem. Meine E-Mail-Adresse kennst Du ja. Herzliche Grüße, die Frau K.

    AntwortenLöschen
  7. Ach, keine leichte Frage, aber interessant. Bettina von Arnim setzte sich ja unermüdlich während ihres Lebens für die Rechte der Frau sein..daher sollte sie hier unbedingt von mir erwähnt werden.
    Herzliche Grüße.

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Buch!
    Eine ganz tolle Frau ist in meinen Augen Romy Schneider. Nicht die "Sissi-Romy", sondern die "echte" Romy. Ich weiß nicht, was ich so anziehend an ihr finde. Aber ich verschlinge alles von ihr und kann mich an Bildern und Filmen von/mit ihr nicht satt sehen. Als Vorbild würde ich sie nicht bezeichnen, aber um ehrlich zu sein, ein wirkliches Vorbild habe ich auch nicht. Ich bewundere lieber ;)
    Liebe Grüße
    Stephanie

    dastestexemplar(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Na wenn du mich schon so lieb einlädst zu deiner Verlosung, dann mache ich doch spontan noch schnell mit :)

    Eine Frau die ich sehr bewundere ist Dorothea Erxleben! Sie war die erste promovierte Ärztin in Deutschland und das bereits Mitte des 18. Jahrhunderts.

    Ganz liebe Grüße
    Jette von LanisLeckerEcke

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe großen Respekt vor Malala Yousafzai, da sie eine Frau (bzw. ein Mädchen) aus der aktuellen Zeit ist und soviel für ihr Land, bzw. die Frauen ihres Landes tut. Es ist unglaublich, was für einen Mut dieses Mädchen aufbringt, was nicht einmal einer von uns Erwachsenen schaffen würde. Ich glaube sie wird noch sehr viel erreichen und in einigen Jahren sicherlich in Geschichtsbüchern stehen.
    Lg, Mimi
    m.dueck@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  11. Ich bewundere Amelia Earhart für ihren Mut und ihr Engagement rund um die Frauenrechte.

    Hoffentlich hätte sie auch mir die Daumen für dieses Buch gedrückt :D

    Viele liebe Grüße und eine schöne Walpurgisnacht,
    Denise
    va_macao@web.de

    AntwortenLöschen

Eigene Meinung? Fragen? Lob? Kritik? Aufträge?
Immer her damit!

[Als besondere Maßnahme gegen Spam ist leider die umständliche Sicherheitsabfrage notwendig. Zusätzlich werden alle Kommentare moderiert und erst dann veröffentlicht. Bitte habt etwas Geduld: Das Büro für besondere Maßnahmen ist zwar rund um die Uhr geöffnet - aber nicht rund um die Uhr besetzt. Danke für Eure Geduld und Ausdauer!]

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...