Achtung. Achtung. Achtung.
Wir sind umgezogen!

Einmal quer durchs Internet von unten links nach oben rechts.
Zum neuen Büro für besondere Maßnahmen // nordost
bitte hier entlang - merci bien!

Sonntag, 27. Januar 2013

mondyoga

eine buchbesprechung

als ich selbst vor fast 30 jahren mit dem üben von yoga begann, freute ich mich einfach, dass „turnen“ so viel freude machen und mir so gut tun konnte. zu tief saß mir die schreckliche erinnerung an die „leibesübungen“ meiner schulzeit in den knochen.

seither begleitet yoga meinen alltag. ich habe viele verschiedene lehrerInnen und unterschiedliche stilrichtungen kennengelernt. die „technik“ kann ich inzwischen gut genug, um auch alleine zu üben.

genau das aber ist es, was mir unendlich schwer fällt. allein zu hause geht es irgendwie nicht, auch wenn ausreichend zeit und schönster raum vorhanden sind. mir fehlt die energie der gruppe. eine leitung, an die ich mich abgeben kann, die mir das „denken und planen“ abnimmt - sonst kommt mein kopf nicht zur ruhe.

ich habe das home-yoga mit video versucht, mit cd, mit selbst geschriebenen listen. es hat nicht funktioniert. zeitweilig habe ich mich auf den sonnengruß beschränkt. ein paar runden gleich nach dem aufstehen sind immerhin besser als nichts.

Sabine Schmelmer, Mondyoga

im herbst 2010 entdeckte ich das blog „mondyoga“  von Sabine Schmelmer und war dermaßen beglückt, dass ich ihr eine goldene maßnahme widmete. so sehr gefiel mir die idee, täglich nicht ein ganzes programm, sondern nur wenige asanas zu üben, ganz gezielt im monatlichen zyklus des mondes.

mit der anwendung des mondkalenders im täglichen leben beschäftige ich mich seit mitte der 1990er jahre. im haushalt, beim putzen und gärtnern, bei ernährung und körperpflege richte ich mich gerne danach - und erziele damit ganz erstaunliche ergebnisse.

kein wunder, denke ich: der mond „macht“ ebbe und flut, bewegt unendliche wassermassen. auch der menschliche körper besteht zu ungefähr zwei dritteln aus wasser. warum sollte der einfluss des mondes auf das wasser und damit auf meinen körper ausgerechnet an der nordseeküste aufhören? er wirkt auf uns und alle lebewesen und pflanzen um uns herum.

nach dem mondkalender wird jedem tierkreiszeichen eine körperregion zugeordnet. mondyoga greift diese idee auf und überträgt sie auf die täglichen übungen: heute zum beispiel, an vollmond im löwen, ist der einfluss auf herz, kreislauf und blutdruck besonders spürbar.

selbst, wenn man nicht daran 'glaubt', so kann es doch nichts schaden, im vier-wochen-rund des mondes jeder körperregion einmal ganz besondere aufmerksamkeit zu widmen.

Sabine Schmelmer hat ihr mondyoga über viele jahre hinweg entwickelt, von der lose-blatt-sammlung über eine statische webseite hin zu einem fast täglich aktualisierten blog. nun hat sie ihre erkenntnisse liebevoll in einem buch zusammengefasst:

einer kurzen einführung zu yoga, mondyoga, regeln und allgemeinen hinweisen folgen die übungsvorschläge für die einzelnen tierkreiszeichen.

der große mittelteil widmet sich zunächst auf leicht verständliche weise den so wichtigen atem-asanas, die in den meisten kursen viel zu kurz kommen. danach wird jede erwähnte asana einzeln vorgestellt mit ihren positiven wirkungen. es folgt die sorgfältige erklärung der ausführung in einzelnen schritten.

wie auf der webseite illustriert Sabine Schmelmer auch im buch alle übungen mit fotos ihrer treuen gliederpuppe Karlheinz - die in ihrer reduzierten optik sich auf das wesentliche beschränkt: die bilder wirken ganz schlicht - und sind doch einzigartig kunstvoll angefertigt - mit großem wiedererkennungswert:

Yoga mit Gliederpuppe Karlheinz
© Sabine Schmelmer

abgerundet wird das buch durch einen anhang mit zeichenerklärungen sowie - sehr praktisch! - mondkalendern für die nächsten zwei jahre.

für mich ist dieses buch eine große bereicherung. wie ein geländer unterstützt und begleitet es bei der täglichen übung, gibt wechselnde impulse und hilft der erinnerung auf die sprünge, wenn die genaue ausführung einer asana einmal verlorenging.

als yoga-geübte mit vorerfahrung passe ich genau in die zielgruppe: für neulinge ist dieses buch allein nicht ausführlich genug. es ersetzt weder den achtsam korrigierenden yogalehrer noch einen yogakurs. und - nur damit niemand auf dumme gedanken kommt: das üben nach diesem buch erfolgt selbstverständlich auf eigene gefahr.

Sabine Schmelmer, Mondyoga - Ein Übungsprogramm im Rhythmus mit der Natur ist erschienen bei Bloggingbooks, Saarbrücken 2012, ISBN 978-3-8417-7047-9; erhältlich im buchhandel eures vertrauens und kostet derzeit 29,00 €.
empfohlen vom Büro für besondere Maßnahmen!


--------

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Eigene Meinung? Fragen? Lob? Kritik? Aufträge?
Immer her damit!

[Als besondere Maßnahme gegen Spam ist leider die umständliche Sicherheitsabfrage notwendig. Zusätzlich werden alle Kommentare moderiert und erst dann veröffentlicht. Bitte habt etwas Geduld: Das Büro für besondere Maßnahmen ist zwar rund um die Uhr geöffnet - aber nicht rund um die Uhr besetzt. Danke für Eure Geduld und Ausdauer!]

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...